Modeglossar

Fleece – vielseitig einsetzbare Mode

Fleece: Der Stoff, aus dem modische Kuschelträume sind

Lange als reines Funktionsstück für Outdoorfans und Natursportler abgetan, bekommen Kleidungsstücke aus Fleece nun neuen Aufwind. Der kuschelige Veloursstoff, welcher Ende der 1970er Jahre zum ersten Mal von dem amerikanischen Unternehmen Polartec präsentiert wurde, findet zunehmend Einzug auf die Laufstege der Welt und auch in den modebewussten Kleiderschrank. Denn wer schön sein will, muss schon lange nicht mehr leiden, sondern kann mit bequemer Fleecekleidung attraktive Akzente setzen.

Das macht den Stoff so besonders

Heute gibt es Fleece in verschiedenen Ausführungen. Klassisches Fleece besteht aus Polyester. Inzwischen sind aber auch Fleecestoffe aus Wolle, Baumwolle oder anderen Fasergemischen auf dem Mark.

Der aus dem Englischen stammende Begriff Fleece bedeutet so viel wie flauschig, und genau das weiche Tragegefühl des Stoffes, schätzen viele Fleeceliebhaber. Gleichzeitig zeichnet sich das Material durch Elastizität und ein geringes Eigengewicht aus, was für bequemen Komfort beim Sport, relaxen, oder im Alltag sorgt. Besonders Shirts aus Fleece sind durchaus praktisch.

Ihre wärmeisolierenden Eigenschaften machen Kleidungsstücke aus Fleece zum idealen Begleiter bei kühlen Temperaturen. Da diese jedoch oft nur geringen Schutz vor Wind und keinen vollständigen Schutz vor Nässe bieten, ist Fleecekleidung bei Outdooraktivitäten vor allem als untere Kleidungsschicht geeignet.

Im Gegensatz zu Wolle besitzt Fleece jedoch wasserabweisende Eigenschaften auf, welche auch ohne Oberbekleidung länger vor eindringender Feuchtigkeit schützen. Da Fleecestoffe schnell trocknen, leiten sie Schweiß und Umgebungsfeuchtigkeit an die Oberfläche, wo Feuchtigkeit zügig verdunsten kann.

Über diese funktionalen Aspekte hinaus ist Fleece robust und langlebig, sodass Sie an einem Fleecestück lange Freude haben werden. Als Modestück überzeugt zudem die geringe Knitterneigung, selbst nach längerem Sitzen.

Stylingtricks und Kombinationsmöglichkeiten

Da Fleece selbst nicht als sonderlich eleganter Stoff gilt, sollte die Kombinationspartner für einen wirkungsvollen Gegenpol aus hochwertigen Materialien gefertigt sein. So bildet eine knackige Lederhose, ein Kleid oder ein farbenfroher Plisséerock einen selbstbewussten Kontrast.

Als Faustregel gilt hierbei, weniger ist mehr. Mit einem Fleecestück pro Outfit können Sie einen trendigen Outdoorlook inzensieren.

So bleibt Ihre Fleecekleidung lange schön

Das Material ist im Allgemeinen sehr pflegeleicht. In der Regel darf Ihre Fleecekleidung unbeschadet bei niedrigen Temperaturen in der Waschmaschine ihre Runden drehen. Für Details beachten Sie am besten das in Ihrem Kleidungsstück eingenähte Etikett mit den speziellen Pflegehinweisen.

Um die Oberflächenstruktur und Verschlüsse lange frisch zu erhalten, drehen Sie die Kleidung dafür am besten auf links und schließen alle Reißverschlüsse. Die Faserstruktur bleibt länger erhalten,wenn Sie auf Bleichmittel und Weichspüler verzichten. Auch einen schonenden Schleudergang macht Fleecekleidung problemlos mit. An der Luft trocknet das Material auch nach einer Handwäsche unterwegs sehr rasch. Im Trockner reichen meist wenige Minuten.

Ein Trend zum Wohlfühlen

Fleece besticht durch zahlreiche funktionale Eigenschaften, welche heute nicht mehr nur der Outdoorwelt vorbehalten sind. Auch wer auf ein modisches Erscheinungsbild nicht verzichten will, kann auf die kuschlig-warmen Kleidungsstücke zurückgreifen und sie wirkungsvoll kombinieren. So wird bequem heute alltagstauglich.

Kontaktieren Sie uns

Kostenlose Service- und Bestellhotline

Mo.-Fr. 8:00-21:00 Uhr, Sa. 9:00-18:00 Uhr

Zahlarten
Vorkasse
Versandarten
DHL - Logo
Hermes - Logo
Social Media
Länderauswahl