Muster richtig kombinieren!

Muster richtig kombinieren!

STREET ONE Styling 1x1 für Prints

Muster im Look zu kombinieren, benötigt nicht unbedingt Mut, sondern zwei viel wichtigere Dinge: Stilsicherheit und modisches Know-how. Für beide Dinge bist du bei Street One genau richtig. Wir verraten dir hier, welche Styling-Regeln es zu befolgen gilt, damit dein Outfit mit Mustern so richtig fashionable wird.

Muster ALLOVER: Mit diesen Styling-Ideen ganz easy!

Um Muster ideal Allover zu stylen, gibt es bei Street One verschiedene Optionen. In unserer aktuellen Kollektion findest du dasselbe Muster in verschiedenen Printgrößen. Genau das macht das Styling im Allover-Look mit Prints besonders easy und dennoch abwechslungsreich. Egal ob Fantasieprint, Hahnentritt, Streifen oder Punkte, wenn du beim Styling in derselben Muster- und Farbharmonie bleibst, wirkt dein Look nie überladen. Wichtig dabei: Wähle den Print in unterschiedlichen Größen, das bringt interessante Facetten ins Styling.

Eine weitere Möglichkeit Muster Allover zu tragen ist natürlich, sich in Sachen Styling auf ein Key-Piece zu konzentrieren. Kleider mit auffälligen Mustern, geometrischen Formen oder knalligen Prints eignen sich dafür besonders gut. Dadurch kommen Allover Prints auch sehr gut zur Geltung und du bist zusätzlich besonders schnell morgens fertig gestylt.

Muster MINIMAL: Weniger ist mehr!

Das Muster soll der Eyecatcher in deinem Look sein? Kein Problem! Mit der aktuellen Kollektion von Street One gelingt das super einfach! Ob Jacquard-, Hahnentritt-, Streifen oder Fantasiemuster – wähle ein Kleidungsstück in deinem Lieblingsprint aus. Ob trendy Mantel, auffälliger Blazer oder knallige Accessoires – ein einzelnes Key-Piece wird zum Statement deines Looks. Dein Outfit rundest du mit klassischen Essentials wie einer unifarbenen Stoffhose und einem Rollkragenpullover ab. Wichtig dabei: Setze beim Rest deines Looks eher auf Basics und einfarbige Essentials, so kommt dein Print als raffiniertes Must-Have besonders gut zur Geltung.

Muster MIX: Zwei Prints perfekt miteinander kombinieren!

Die Kombination aus zwei verschiedenen Mustern kann deinen Look besonders interessant machen. Um Styling-technisch mit dem Mustermix nicht ins Fettnäpfchen zu treten, verrät dir Street One, worauf du achten solltest.

Beim Mischen von zwei Mustern im Look ist es wichtig, dass die unterschiedlichen Prints wiederholende Farben aufweisen. Solltest du also Streifen mit Punkten mischen wollen, ist das modisch am einfachsten, wenn die Prints aus denselben Farben bestehen. Auch Blumenprints gemischt mit Karos funktionieren gut in diesem Mustermix. Bei Street One findest du dazu passende Blooming Prints und Karoblusen von modern bis klassisch. Auch hier gilt es, dieselben Farben und Nuancen gegenseitig widerzuspiegeln.

Was immer gut klappt, um mit dem Mustermix warmzuwerden, sind Looks aus unterschiedlichen Prints in Schwarz-Weiß. Dabei kann man kaum etwas falsch machen und dein Outfit wirkt auf jeden Fall immer harmonisch. Auch die klassische Farbfamilie aus Blau-Weiß-Rot eignet sich für Anfänger, wenn es um den Mustermix aus zwei unterschiedlichen Prints geht.

Muster MIX & MATCH: Drei & mehr Muster – der Stylingtrick!

Die modische Königsdisziplin beim Styling mit Mustern, liegt darin, drei und mehr verschiedene Prints miteinander zu kombinieren und dennoch nicht pompös zu wirken. Ein allgemeiner Tipp, wie das gut klappen kann, ist, auf Muster zu setzen, die nur aus zwei Farben bestehen. Also zum Beispiel Streifen-, Punkte- und Hahnentrittmuster aus denselben zwei Farbtönen zu kombinieren. Wenn du einer Farbfamilie in allen Prints treu bleibst, dann sieht der Look sehr gekonnt aus. Wer es bunter mag und vielfarbige Blumenprints, Tropenprints oder abstrakten Animalprint miteinander stylen will, setzt doch besser auf die „zwei Muster in einem Look“-Regel.

Muster richtig kombinieren: 8 Tipps, damit es klappt!

Alters-, Figur- und zeitlose Muster zum Kombinieren: Streifen & Punkte! Steht einfach jedem und passt zu jeder Jahreszeit! Bei Street One findest du zum Beispiel das ganze Jahr über passende Shirts mit Pünktchen, trendy Sternenprint und knallige Printhosen.

-Nie mehr als drei Farben im Look kombinieren! Sonst wirkt dein Outfit schnell überladen und du eher nach Karneval als nach Modeprofi.

-Perfekte Option für gemusterte Styling-Starts: der Schwarz-Weiß Trend! Ob Polka Dots, Karomuster, Paisley, Streifen oder Blumen – mit dem Klassiker an Tönen bist du auf der sicheren Seite und alles passt immer zusammen. Gut kombinierst du dazu auch immer einfarbige Basics.

-Nicht vergessen: Mustermix kombinierst du immer aus derselben Farbpalette. Mindestens zwei von drei Farben sollten vollkommen gleich sein.

-Drei zeitlose Kombinationen beim Mischen von Mustern sind: Punkte mit Streifen, Karos mit Streifen oder Streifen mit Blumen. Klappt immer! Finde bei Street One jetzt schon den aktuellen Stripe Hype dazu.

-Treu bleiben! Wenn dein Outfit aus einem Mustermix besteht, solltest du bei der Stilrichtung der Kleidungsstücke einem einzigen Stil treu bleiben. Sonst wirkt dein Look schnell kitschig.

-Groß mit klein! Wenn man großflächige Muster mit kleinflächigen Mustern kombiniert, ergänzen sich diese meist gut und kommen auch beide perfekt zur Geltung. Die Farbfamilie der beiden Muster sollte immer gut miteinander harmonieren.

-Stilvolle Accessoires! Ob Mützen & Hüte, Tücher & Schals oder deine Tasche. Wenn dein Accessoire nicht das Key-Piece deines Looks ist, lass es modisch im Hintergrund. Dein Look mit Mustern ist der Hingucker. Einzige Ausnahme: Wenn dein Mustermix-Outfit aus Schwarz-Weiß besteht. Dann darf auch mal dein Accessoire in einer Knallfarbe für Color-Power im Look zaubern.