Zurück zum Blog

Must-have Softshelljacke und was du über sie wissen solltest

Die Softshelljacke gehört zu den beliebtesten Frühlingsjacken, nicht nur auf Grund ihres spannenden, sportiven Looks. Sie ist außerdem super funktional und damit umso angenehmer zu tragen. Der Stoff verleiht durch seine matte Optik und seine bewegungselastische, jedoch feste Qualität Jacken und Mäntel den typischen Softshell Look. Die wandelbare Jacke ist für lässige Outfits perfekt, lässt sich jedoch auch mit schickeren Styles kombinieren. Hier sind Infos, die du sonst noch über die Jacke wissen solltest und warum du sie jetzt unbedingt haben musst:

Was ist Softshell eigentlich?

Softshell ist genau genommen kein Material, sondern der Oberbegriff für eine bestimmte Art von Funktionstextilien. Es besteht häufig aus zwei oder drei laminierten Membranschichten oder aber auch aus einem aus Kunstfasern gewebten Stoff. Die Außenschicht ist aus einem widerstands-und strapazierfähigen Material hergestellt, welches das Innenfutter isoliert und Feuchtigkeit transportiert. Die Softshelljacke ist somit atmungsaktiv, winddicht und lange Zeit wasserdicht.

Wie pflegt man Softshell?

Die Funktionsjacke sollte regelmäßig gewaschen werden. Der Körper verliert Salze, die sich nach dem Verdunsten der Feuchtigkeit (z.B. beim Schwitzen) im Gewebe der Textilien festsetzen. Zum Waschen solltest du ein gut lösliches Waschmittel verwenden und auf Weichspüler verzichten. Außerdem mag der Softshellmantel keine hohen Temperaturen in der Waschmaschine und auch keinen Schleudergang. Zum Trocknen hängst du die Jacke am besten auf einen Kleiderbügel. Nach dem Reinigen solltest du den Mantel regelmäßig imprägnieren.

Du siehst, diese Jacke ist ein wahres Wetterwunder und damit perfekt für den kommenden Frühling. Und mit ein paar cleveren Pflegekniffen, wirst du ziemlich lange Freude an ihr haben.

Shop the Look

26/01/2018 Maike
  Seite drucken
Jetzt versandkostenfrei bestellen und risikolos anprobieren!
nach oben
d5uMmSd4gV1 d5uMmSd4gV1