Zurück zum Blog

Das Holzfällerhemd ist zurück

Die Mode der 90er ist schon seit längerem wieder voll im Trend. Da verwundert es nicht, dass auch das Holzfällerhemd ein Revival erlebt. War das Flanellhemd lange ein Essential des Grunge-Looks, zeigen jetzt immer Blogger, dass das Karo-Hemd wieder absolut en vogue ist – und das nicht nur für ein Wochenend-Ausflug in den Bergen!

Generell lässt sich das Holzfäller-Hemd natürlich wunderbar einfach kombinieren. Mit einer Mom-Jeans oder einer gerade geschnittenen Denim kannst du wenig falsch machen. Einziges No-Go: Bei einem klassischen Flanellhemd in Rot solltest lieber auf eine helle statt auf eine schwarze Denim setzen. Sonst sieht es doch wieder schnell nach einem Kurt-Cobain-Gedächtnis-Outfit aus.

Wer ein wenig modemutiger ist, der setzt jedoch auf ein paar ungewöhnlichere Kombis. Wie wäre es zum Beispiel mit einem bauschigen Tüllrock oder einem Denim-Minirock? Einen riesigen Unterschied machen sicherlich auch die Accessoires. Slingpumps, eine moderne, kastenförmige Tasche und schöner Schmuck Gold katapultieren das Flanellhemd sofort ins Jahr 2018.

Sogar sexy kann das Holzfällerhemd sein. Wer das Hemd etwa am Bauch knotet, ein paar mehr Knöpfe als sonst offen lässt, oder unter seinem Karo-Hemd gar ein Hauch Lingerie hervorblitzen lässt, dem sind alle Blicke garantiert. Probiere es ruhig einmal aus!


28/08/2018 Lucia
  Seite drucken
Jetzt bestellen und risikolos anprobieren!
nach oben
d5uMmSd4gV1 d5uMmSd4gV1