Zurück zum Blog

Kanariengelb: Lass die Sonne rein!

Der Kanarienvogel ist ein tagaktives Tier. Schon am frühen Morgen verlässt er seinen Schlafast, um ein Liedchen zu trällern und sich unter Artgenossen zu begeben. Sein sonniges Gemüt kommt nicht von ungefähr: schließlich stammen seine Vorfahren aus angenehm warmen Gefilden wie den Kanarischen Inseln, den Azoren und Madeira. Wie passend ist es da, dass das Gefieder dieses kleinen Vogels so auffällig gelb strahlt und jedem Betrachter gute Laune beschert.

Zeit, sich von den positiven Eigenschaften dieses kleinen Vogels eine Scheibe abzuschneiden! Und das geht ganz leicht: Denn das Kanariengelb, die Farbe, die diesen Piepmatz berühmt gemacht hat, gehört jetzt zu den Farben des Frühjahrs. Aber keine Angst, die volle Gelb-Dröhnung muss es nicht gleich sein. Gerade in Kombination mit dunkleren, ruhigeren Tönen, kommt Kanariengelb besonders schön zur Geltung.

Zum Beispiel mit einem Trenchcoat Parka in Olivgrün oder einer dunkelblauen Denim. Schon wirkt das knallige Gelb nicht mehr ganz so heftig – ohne seine gute Laune-Wirkung zu verlieren. Andere Möglichkeit: Kanariengelb für ein Statement-Piece wählen. Die Weste in der Trendfarbe sorgt für ordentlich Pep, während der Rest des Outfits in Blau-Weiß eher schlicht gehalten ist.

Wer sich für Kanariengelb entscheidet, der merkt schon bald: Diese Farbe lässt nicht nur die Trägerin strahlen, sondern zaubert auch den Mitmenschen ein Lächeln ins Gesicht.

09/02/2018 Lucia
  Seite drucken
Jetzt bestellen und risikolos anprobieren!
nach oben
d5uMmSd4gV1 d5uMmSd4gV1