Zurück zum Blog

Ethno-Look: Vielfalt ist Trumpf

Eigentlich ist es seltsam: Die Prints und Muster sind alles andere als unauffällig, die Farben wild durcheinander gemixt – und dennoch lieben ihn alle. Gemeint ist der Ethno-Look, der in sicherer Regelmäßigkeit immer wieder das modische Parkett aufmischt. Aber warum ist das eigentlich so?

Zu allererst eines vorweg: Den einen, wahren Ethno-Style gibt es nicht. Vielmehr findet sich unter dem Begriff „Ethno“ ein wildes Sammelsurium an Prints, Farben und Stoffen, die von ganz unterschiedlichen Kulturen, Landschaften, Tieren und Menschen inspiriert werden. Ein bisschen afrikanische Muster hier, ein bisschen Azteken-Design da - Designer picken sich für Ethno-Style einfach das Beste heraus.

Vielleicht liegt genau hier das Geheimnis des ungebrochenen Erfolgs des Ethno-Styles: So vielfältig wie er ist, ist für jede(n) etwas dabei. Und langweilig wird es garantiert auch nicht. Denn die Insignien unterschiedlichster Kulturen können scheinbar endlos interpretiert werden. Da darf auch das Shirt im Animal-Print mit der Shorts im Maori-Style kombiniert werden – und es sieht auch noch großartig aus!

Wunderschön ist zudem die Message, die der Ethno-Style nach außen trägt: „Alle Kulturen sind schön!“, ruft er mit jedem Teil, das wir tragen. Da fühlen wir uns gleich ein wenig mehr als Weltenbummlerin, Kosmopolitin und Freigeist. Toll!

Mehr Looks im Ethno-Style

06/04/2018 Lucia
  Seite drucken
Jetzt versandkostenfrei bestellen und risikolos anprobieren!
nach oben
d5uMmSd4gV1 d5uMmSd4gV1