• Home
  • Dresscodes im Berufsalltag

Dresscodes im beruflichen Alltag

Katharina Starlay, Modedesignerin und Imageberaterin, hilft Einzelpersonen und Firmen im Hinblick auf die angemessene Firmenbekleidung und geht davon aus, dass vor allem der Ansprechpartner oder die Preislage der Produkte und Dienstleistungen den Dresscode mitbestimmt. Im oberen Management und in der Chefetage sind es Details, die über die Qualität und den Preis eines Outfits entscheiden. Für Frauen gestaltet sich die Wahl der Kleidung etwas aufwendiger, da gerade zum Teil minimale Nuancen einen erfolgreichen Business-Auftritt ausmachen.

Möchten Sie schick und elegant auftreten, wirkt sich dies unwiderruflich auf Ihre Außenwirkung aus. In diesem Zusammenhang geht der Blick auf die Stoffe, Farben und Details sowie auf das Outfit, das optimal Ihre Proportionen in Szene setzt. Was bewirken Sie in einem schicken Outfit, das nicht zur Figur passt? Im besten Fall verschmilzt eine Person mit ihrem Outfit - vorausgesetzt es handelt sich um eine durchdachte Zusammenstellung. Verschieben sich die Grenzen branchenspezifischer Dresscodes auch mittlerweile, unterscheiden wir im Hinblick auf die Berufskleidung dennoch spezifische Anlässe, die einen prägnanten Dresscode vorgeben.

Tadellose und hochwertige Kleidungsstücke kombinieren

Im Prinzip unterscheiden wir ein Vorstellungsgespräch vom Meeting und Büroalltag oder vom abendlichen Event. Ein Grundsatz gilt ortsunabhängig: Achten Sie sorgfältig auf den Zustand Ihrer Kleidung. Schmutzflecken oder fehlerhafte Stellen gelten als Tabu. Hier greifen weiterhin die konventionellen Standard-Vorgaben, wie zum Beispiel geputzte Schuhe, eine gebügelte, faltenfreie Bluse und eine fleckenfreie Hose. Entscheiden Sie sich für Accessoires, achten Sie auf Seriosität und verzichten auf zu plakativen und protzigen Schmuck. Wählen Sie zu einer einfarbigen, zurückhaltenden Bluse oder zu einem Zweiteiler ein farbiges Tuch. Diese Kombi lockert den gesamten Look auf. Es sind gerade die Accessoires, die ein Outfit lässig, gediegen, sportlich oder avantgardistisch erscheinen lassen.

Perfekt für lange Tage im Büro: Lockere Kombination aus geknöpftem Langarmshirt und unifarbener Stoffhose.

Stellen Sie sich als Bankkauffrau, in einem Vertrieb als Sales Engineer oder im Management vor, gilt die klassische Rock-Blusen- oder Hosen-Blusen-Kombi in Verbindung mit einem farblich passenden Blazer als vorteilhaft. Kleiden Sie sich dezent in Grau, Schwarz, Melange oder Beige und geben sich klassisch und zurückhaltend. Ihre Schuhe orientieren sich an der Witterung. Im Sommer empfehlen wir halbgeschlossene Sandaletten oder halboffene Pumps. In den kälteren Monaten bestimmen Stiefeletten Büro und Meeting. Auch hier steht der persönliche Wohlfühlfaktor im Fokus, denn nichts ist störender als ein unpassender oder schlecht sitzender Schuh.

Business oder Smart Casual

Business Casual oder Smart Casual legen den Fokus auf den modernen Look fürs Büro. Übersetzen wir auch Casual mit „lässig“, nehmen Sie dies nicht allzu wörtlich. Diese Outfits verbinden auf praktische Art und Weise gleich mehrere Events miteinander, denn Sie tragen Ihr Outfit zum einen im Büro und zum anderen am Abend. Wählen Sie eine leichte Bluse, die figurbetont und nicht zu eng geschnitten ist oder ein klassisches Polo-Shirt. Dazu passen Chinos, gerade geschnittene Stoffhosen, Bleistiftröcke oder dunkle, einfarbige Jeans. Kombinieren Sie einen Rock mit einer unauffälligen Strumpfhose oder Strümpfen an kälteren Tagen.

Leider gehören Laufmaschen zum Alltag: Aus diesem Grund ist es empfehlenswert, in der Schublade oder in der Tasche stets ein paar Ersatz-Strumpfhosen dabei zu haben. An besonders sonnigen und warmen Tag empfehlen wir in dieser Kombination leichte Slipper oder Sandaletten. Auf eine Strumpfhose hingegen sollten Sie im Büro nicht verzichten.

An den Freitagen lässig Casual ins Büro?

Ein Freitag im Büro stimmt sich rein gedanklich auf das bevorstehende Wochenende ein. Alternativ zur klassisch geschnittenen Hose, greifen Sie an einem lockeren Freitag zum sportlichen Polo oder zum einfarbigen Shirt in Kombination mit einem gemusterten Tuch. Dazu empfiehlt sich eine leichte Strickjacke, dunkle Jeans und einfarbige Sneaker. Doch bedenken Sie, dass gerade im Bankensektor, im Vertrieb und in Versicherungen Wert auf ein klassisches Business-Dress gelegt wird. Informieren Sie sich vorab, andernfalls sind Sie an den Freitagen „underdressed“.

Casual Friday: Lässige Sneakers zur einfarbigen Jeans und einem sportlichen Polo.

Erfolgreiche Outfits setzen Ihre Persönlichkeit in Szene

Einige Damen aus dem Weltgeschehen verkörpern den Business Look wie keine andere, so zum Beispiel die amerikanische Stil-Ikone Jackie Kennedy. Elegant und zeitlos stilsicher gelten Ihre Outfits als echter Blickfang. Jackie entscheidet sich für Ihr Lieblingskostüm und bricht dennoch mit geltenden Konventionen, indem sie zu auffälligen Farben, Mustern und Hüten greift. Andreas Rose - Personal Shopper und Stilcoach - rät Frauen dazu, das zu tragen, was Ihnen steht und gefällt. Ihre Persönlichkeit ändert sich nicht von Tag zu Tag. Entscheiden Sie sich für ein Outfit passend zur Persönlichkeit, anstelle Ihre Charaktereigenschaften zu übermalen.